Schlagwort-Archiv: Kräuter

Brennnesslknöderl mit Kas

fullsizeoutput_93a.jpegFreilich kann man die Knödel mit Brennnessel auch als Beilage geniessen, ich persönlich finde sie solo absolut essenwert….

du brauchst…

  • 5 trockene Dinkelsemmeln (gewürfelt) oder 250 g ensprechendesKnödelbrot
  • 250 ml kalte Milch (Pflanzenmilch oder Milch die für dich ok ist…)
  • 2-3 Eier
  • 50 g Mehl (wieder das welches du gut verträgst)
  • 100 g Bergkäse von der Kuh/Ziege/Schaf, klein gewürfelt
  • 200 g junge Brennnesselblätter
  • Salz, Pfeffer, evtl. etwas Muskat
  • 50 g Butter
  • Bei Wunsch Parmesan/Peccorino  zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Milch ein wenig anwärmen und das Knödelbrot übergießen.
  2. Brennnesseln waschen, abtropfen lassen und fein hacken.
  3. Ist alles gut durchfeuchtet —> Brennnesseln, Eier, Mehl, Käse und Gewürze zugeben und zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Die Beschaffenheit des Teiges sollte so beschaffen sein, dass die Knödel beim Ablegen auf einem Brett ihre Form behalten. Ist der Teig zu flüssig, ggf. mit mehr Mehl nachbessern.
  4. Mit feuchten Händen gleichmäßige Knöderl formen und in leicht kochendem Salzwasser ca. 15 – 20 Minuten garen.
  5. Wenn die Knödel fertig sind, kann man sie noch ein paar Minuten im Umluftherd antrocknen lassen.
  6. Nun etwas Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen, über die Knödel gießen und mit den restlichen gehackten Brennnesseln bestreuen. Wer möchte, kann noch Parmesan drüberstreuen. Muss man aber nicht.

…. lass es Euch schmecken…. Claudchi

RATATOUILLE

… das schmeckt nach Sommer… Urlaub… frei sein…. ist aber auch in der kalten Jahreszeit eine kulinarische Besonderheit. Wenn so viele wunderbare Aromen zusammen eine Geschmacksexplosion in deinem Mund verursachen…. probier es aus…

du brauchst ca..

  • 600 Zucchini
  • 1 mittlere Melanzani
  • 500 Tomaten
  • 2-3 gelbe Zwiebeln
  • Knoblauchzehen
  • 4 EL Thymianblätter (auch mal Rosmarin verwenden, schmeckt gleich wieder anders…) 
  • 9 EL Olivenöl
  • Lorbeerblätter oder Keffirblätter
  • 2 TL Fenchelsaat (optional geräuchert und gemörsert)
  • 8 EL Gemüsesuppe oder entsprechend wenig Gemüsesuppenwürze
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • du kannst auch jedes andere Gemüse deines Gustos mitverwenden…

 

so gehts….

Das Gemüse, also Zucchini, Melanzani und Tomaten putzen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Thymian fein hacken und mit dem Knoblauch mischen.

Backrohr auf 200 °C (Ober/ Unterhitze, 180 °C Umluft) vorheizen. Eine große Auflauf- oder Kuchenform mit 1 EL Olivenöl(auch mal mit Trüffelöl… wunderbar!!!) ausstreichen. Die Gemüsescheiben aufrecht hineinschichten, dabei die Lorbeerblätter(oder Keffirblätter)  gleichmäßig verteilt einschichten. Mit KräuterKnoblauchMischung und Fenchel bestreuen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Restliches Olivenöl (8 EL) und Gemüsesuppe verrühren und über das Gemüse gießen. Auf mittlerer Schiene 50 bis 60 Minuten backen, bis das Gemüse gar und schön braun ist.

Ratatouille aus dem Rohr nehmen evtl ein Klecks Rahm oder ähnliches drauf und servieren. Lasst es euch schmecken….

Trüffel Popcorn – DIE Alternative zum Grillbaguette

fullsizeoutput_6de

Witzigerweise klingt das schon sehr skurril, wenn man Popcorn als Beilage zb. zum Grillen anbietet. Erstaunte Gesichter werden euch entgegensehen, zweimal!!! Den nach der Geschmacks- und Konsistenzprobe wird das Staunen nochmal zu sehen sein.

Mit Trüffelöl wird aus dem langweiligen Kinosnack eine ziemlich edle Beilage zum nächsten Grillfest oder auch einfach so ….

..du brauchst…

  • 100 g Popcorn, frisch zubereitet im Topf oder in der Mikrowelle
  • 30- 40 ml geschmolzene Butter
  • 20 ml Trüffelöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise lebensmittelechte Zitronensäure
  • evt frische Kräuter (Basilikum, Petersilie, Koriander oder auch italienische Kräuter…) Tipp: Kräuter sollten hier nicht dominieren…

so gehts….

1. Popcorn im Topf mit Öl oder in der Mikrowelle aufpoppen lassen.

2. Butter mit dem Trüffelöl verrühren (evtl die kleingehackten Kräuter dazu)  und über das frische Popcorn gießen. Gut durchrühren, damit der Trüffelgeschmack in jede Ritze kommt.

3. Salz und Zitronensäure vermischen und über das fertige Popcorn streuen. Wenn dir Zitronensäure zu heikel ist, geht auch ein Spritzer frischer Zitronensaft.

… und schmecken lassen…

übrigens kannst Du mir dem Popcorn auch sehr gut dippen….

 

Jiao Gulan… das Kraut der Unsterblichkeit? … oder der VERBOTENE TEE

fullsizeoutput_692.jpeg

Endlich ist der Frühling da und mit ihm auch ein gesteigertes Wahrnehmen unserer Körperlichkeit bzw unserem Tatendrang etwas für unsere Gesundheit zu tun….
Wer zb. Gesundheit trinken will, kann es mit Jiaogulan (Gynostemma pentaphyllum) in Teeform versuchen.

Denn Jiaogulan Tee (auch Jiao Gu Lan oder Xiancao) wird nicht ohne Grund als Kraut der Unsterblichkeit bezeichnet. In der Region Guizhou in Südchina wird täglich Jiaogulan getrunken. Das ist angeblich auch der Grund, warum es in dieser Region überdurchschnittlich viele über 100-Jährige gibt. Jiaogulan ist aber nicht nur für die Gesundheit eine wahre Wohltat. Im Gegensatz zu anderen gesunden Teesorten, die geschmacklich nicht mit ihrer positiven Wirkung mithalten können (und ich weiss von was ich schreiben…) ist der angenehm süßlich-herbe Tee eine Freude für den Gaumen.

Wirkung von Jiaogulan Tee
1991 wurde das Jiaogulan Kraut auf der Conference of Traditional Medicines zu einem der 10 wichtigsten tonisierenden Kräuter ernannt. Berichtet wurde über die Pflanze aber schon im 15. Jahrhundert nach Christus.

Die Wirkung des Krauts beruht auf dem Wirkstoff der Ginseng Pflanze. Die enthaltenen Ginsenoside sind allerdings in Jiaogulan Tee um ein vielfaches konzentrierter, als in Ginseng selbst. Der hohe Gehalt an Gypenosiden macht Jiaogulan-Tee so besonders. Ebenso enthalten sind Polysaccharide, Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe, die in Kombination wohltuend für allerlei Symptome sind. Egal ob hoher oder niedriger Blutzdruck, hohe oder niedrige Zuckerwerte – Jiaogulan wirkt immer ausgleichend und harmonisierend. Das Miracle Grass hat einen bedeutenden Ruf als Anti-Aging Pflanze.

… Jiaogulan Tee stärkt das Immunsystem (die Lymphozyten)
… reguliert den Blutdruck
… senkt Blutfette und Blutzucker
… hilft bei Diabetes
… fördert die Durchblutung
… stärkt die Pumpleistung für das Herz
… beugt Thrombose, Herzinfarkt und Schlaganfall vor
… wirkt krebshemmend (enthält das tumorhemmende Glykosid Ginsenosid Rh2)
… senkt den Cholesterinspiegel
… unterstützt Gewichtsabnahme
… wirkt gegen Arteriosklerose
… kurbelt die Bildung der weißen Blutkörperchen an
… ist stressmindernd und nervenstärkend

Noch ein Tipp für alle mit einem mehr oder minder grünen Daumen:

Jiaogulan kann man auch selbst anbauen. Der Anbau von diesem besondern Kräuterlein, übrigens einer Pflanzenart aus der Familie der Kürbisgewächse ist am Fensterbänkchen in der Wohnung möglich um so das ganze Jahr frischen Jiaogulan Tee bzw Salat/Gemüse  zu ernten. Jiaogulan mag es warm und liebt ein halbschattiges Plätzchen. Das Kraut wächst schnell und lässt sich auch trocknen. Zudem können mit den jungen Triebspitzen auch Salatgerichte verfeinert werden. Für den Anbau empfielt es sich die Samenkerne in lauwarmes Wasser zu legen, einzuweichen und danach anzubauen. Achtung: Angeblich wächst die Kletterpflanze 6 cm am Tag. Auch der eigene Balkon eignet sich hervorragend für den Anbau – die Pflanze ist immerhin bis -18 Grad winterfest.

Und um den herzlich willkommenen Kritiker gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen… ja ich liebe auch heimische Wildkräuter und benutze auch sie täglich in meiner Kuchl… UND empfehle sie in meinem bescheidenen Wissen auch meinen Klienten weiter… gut so?

… herzlichst eure Claudchi… und jetzt raus in die Sonne mit euch… es ist immer das was ihr draus macht..

Rumtopf … mal anders

IMG_0063…so heisst es bei mir wenn alles, was RUM steht in den TOPF kommt… es gibt aber auch Menschen die nehmen dafür einen Wok… tjaSachen gibts…

Zutaten wie auf dem Bild, du kannst jedoch wie schon erwähnt alles nehmen was so bei dir in der Küche und in der Speis vorhanden ist…

Wichtig ist zu wissen welches Gemüse du als erstes in den Topf gibst, dh jenes das die längste Garzeit hat.

Noch wichtig ist das Gemüse bissfest zu halten, knackig – so schmeckt es am Besten… nix ist in dem Fall grauslicher als zu Tode gekochtes Gemüse…

Ganz Tollkühne können vor dem Anrichten sogar noch kleingeschnittene Gurke und Tomaten rangeben…

  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • roter und gelber Paprika
  • Süßkartoffel
  • Zuccine

Ich hab hier mit der Zwiebel angefangen und sie in Kokosöl bei mittelhoher Temperatur mal für ein paar Minuten angebraten. Dann kommt der blättrig geschnittene Knofi dazu und wieder ein paar Minuten mitschmoren… das geht jetzt so weiter bis zu guter Letzt die Zuccine praktisch nur mehr heiss gemacht wird… würzen mit dem was dir am Liebsten ist… hier bei mir war es Rosmarin und Thymian die hab ich gleich mal mit der Zwiebel mitgeschmort und dann nur mehr mit Blütensalz (https://dasprinzipgesundheit.wordpress.com/2015/06/04/blutenkrautersalz) und etwas frischem Pfeffer abschmecken.

Wer mag kann auch noch Wildkräuter bzw Kräuter und etwas Zitronensaft darüber geben…

Blütenkräutersalz

IMG_0051Jetzt sind die ersten Kräuter und Blüten schon trocken und da muss ich einfach das gleich mal BlütenSalz machen

Zutaten:

  • getrocknete Blüten und Kräuter ca eine Handvoll

ich hab hier genommen

  • Schlüsselblume
  • Kornblume (vom letzten Jahr der Rest)
  • Giersch
  • Liebstöckl
  • Brennessel
  • ein wenig Löwenzahn

uvm nach deiner Region

  • Grobes Meersalz ca zwei Hände voll

so geht´s:

Trockene Blüten und Kräuter mit dem Salz in eine Küchenmaschine (ich hab hier den Vitamix da gehts zackzack) und miteinander verreiben, dabei werden nicht nur die Kräuter und Blüten zerkleinert auch das Salz kommt in „Streulaune“

Abgefüllt in schnuckeligen Gläsern ist das auch immer wieder ein gern angenommenes Geschenk…