Kategorie-Archiv: Kreativität

BOWLEN – was jetzt?

17884172_10207085013843796_8160272729839372787_n.jpgWer IN sein will, geht (isst) Bowlen – hat jetzt mal nix mit Kegelbahnen zu tun und is(s)t auch nicht wirklich, wie so vieles „Neue“ etwas „Altes“ mit modernem Namen.

Dagegen gibts auch nichts zu meckern.

Bei mir wurde das immer „Rumtopf“ genannt: Alles was rum stand kam in einen Topf!!!

Nun gut jetzt halt rein in die Schüsseln. Das tut dem Ganzen keinen Abbruch, denn es ist eine wirklich einfache und schmackhafte Idee alles was in der Küche zu weitergehört, oder grad da ist zu verwerten.

Rainbow Buddha Bowl – zaubert euch der Name dieses großartigen Food-Trends nicht auch sofort ein Lächeln aufs Gesicht? Glücklich und zufrieden wie ein wohlgenährter Buddha dank leichtem, gesundem Essen – und über allem steht ein kunterbunter Regenbogen? Fröhlicher kann Essen kaum sein! Na schön, den Regenbogen kann ich  euch nicht versprechen, aber dass die Buddha Bowls glücklich und zufrieden machen, das hingegen schon. Denn die Schüssel sind randvoll mit allem, was schön, fit und gesund macht, lassen sich superschnell zubereiten und schmecken unfassbar gut!

Ob roh oder gebraten, von gestern oder frisch – Hauptsache jeder Geschmacksinn wird in  diesem Mahl angesprochen… und dabei wird auch deine Kreativität sehr gut angesprochen, denn, und dass ist auch ein schöner Gedanke, keine deiner Schüssel wird zweimal gleich schmecken… DU kannst sie täglich neu erfinden und sorgst immer wieder für Überraschungen..

so jetzt genug der Worte…. du brauchst zb…

  • eine flache Schüssel
  • eine Grundlage zb Reis vom Vortag, Hirse, Dinkelreis, Quinoa oder ähnliches 3-4 EL (ich liebe es wenn diese Grundlage ein wenig warm ist) in die Mitte der Schüssel, sie sorgt dafür dass alle die herrlichen Säfte ein zu Hause finden ehe sie deinen Gaumen verwöhnen
  • geraspeltes Gemüse zb Karotte
  • kurz angebratenes Gemüse zb Zuckerschoten
  • etwas Salat deiner Wahl
  • eingelegte Maiskolben für den sauren Kick
  • Wasabi Erdnüsse für das knackige mit Biss
  • frische Sprossen
  • für die Süsse zb ein paar Scheiben Banane
  • ich hab hier Hühnerfleisch kurz angebraten und karamelisiert
  • frische Chilischote oder Flocken für das extra Scharfe
  • ein Stückerl Limette oder Zitrone

 

im Grunde legst du alles nach deiner Fantasie in die Schüssel und wenn du magst kannst du auf die Rohkosten und den Salat noch ein paar Tropfen Marinade träufeln und schon Loglegen…

Die Zutaten lassen sich je nach deiner Laune/Saison und Vorrat auch gut miteinander kombinieren… geht nicht gibts nicht

Für mich/uns ist es immer ein Erlebnis, dass bei diesem Essen jeder Bissen schon beinah anders schmeckt, mal scharf, mal würzig, mal sauer, mal süss oder salzig…. ein Genuß – das Ganze kannst du auch gerne vorbereiten oder mit deinen Gästen zusammen gestalten… es wird immer das sein das DU draus machst… lass es dir munden…

 

 

 

 

Absolute Entspannung: LOMI LOMI NUI + HYPNOSE

 

oilmassage

Lomi Lomi Nui in Worten zu beschreiben ist gar nicht so einfach…

Den Ursprung auf Hawaii, kannst du sie dir als eine Mischung aus Ritual, Streicheln, Musik und Körperarbeit vorstellen. Sie ist wie der kraftvolle, wellenförmige Tanz des Meeres und nimmt dich mit in ihrer Wirkung wie Balsam auf Körper, Geist und Seele. Durch tiefe Entspannung in respektvoller Atmosphäre verlässt du deinen Alltag und alle Sorgen und kommst an den Ort der Harmonie, Liebe und Ausgeglichenheit. Diese Tiefenentspannung führt dich zurück zu dir selber. 🙂 sehr blumig erklärt, nun zu den harten Fakten:

Die Hawaiianer legen großen Wert auf die Befreiung von störenden Energien des Alltages. Die Lomi Lomi Nui wurde in den Tempeln praktiziert und konnte bis zu 2 Wochen dauern.

In der hawaiianischen Sprache gibt nur ein Wort für Spannung und Krankheit – MA`I.
Verspannung und Verkrampfung gilt als Ursache für Krankheiten. Die aktuelle Immunforschung bestätigt dieses alte Wissen.
Die alten Hawaiianer sagen auch:“wenn dein Rücken schmerzt, schmerzt dein Leben„.

Die Lomi Lomi Nui ist eine traditionelle hawaiianische Ganzkörperarbeit.
Lomi ist der hawaiianische Ausdruck für reiben, drücken und streichen.
Nui bedeutet wichtig,einzigartig, einmalig und etwas von langer Dauer.
In der Sprache Hawaiis verleiht die Verdopplung eines Wortes mehr Ausdruck, Kraft und Wichtigkeit. Eine Loni wirkt über die Haut und folglich Muskeln und die Gelenke. 

Der ganze Körper wird mit viel warmen Öl, fließenden, sanften und kräftigem Streichen gelockert, gedehnt und bewegt. Hierdurch werden Blockaden Schicht um Schicht gelöst und die Energie beginnt wieder zu fließen.

Die Lomi ist eine tiefgehende Körperarbeit sowie eine wohltuende äußerst
Entspannung um Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen. Dadurch werden auch die Selbstheilungskräfte aktiviert und auch Hormone zb. Oxytocin ausgeschüttet.

Professor Bruno Müller-Oerlinghausen medizinische Erklärung dazu

Mögliche Effekte der Lomi

  • Auftanken von Kraft und Energie
  • Entspannen und Loslassen auf allen Ebenen
  • Sensibilisierung der Sinne
  • Fühlen von Lebensfreude und Lebendigkeit
  • Atemholen für die Seele
  • Verbindung von Innen und Außen
  • Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl
  • Förderung von Körperwahrnehmung und Körperbewusstsein
  • Entdecken und Stärkung der persönlichen Mitte, des eigenen Zentrums
  • Körperliche, seelische und geistige Reinigung
  • Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele
  • Spüren von tiefer Geborgenheit in sich selbst
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Stärkung des körpereigenen Immunsystems
  • In Fluss kommen mit der eigenen Lebensenergie
  • Spüren von Verbundenheit mit allem Sein

Die Lomi Lomi Nui kann man nicht in Worte fassen, man muss sie einfach erleben.

Auf Wunsch verbinde in meiner Praxis diese unfassbare Tiefenentspannung mit meiner Technik der Hypnose. Damit gelingt es mir, diesen Effekt noch verstärken und auch nachhaltig über Tage wirken lassen… probier es und staune…

Gehe in Dich und wecke Deine Möglichkeiten”.

Dieser Satz beschreibt eine Hypnosesitzung wohl am Besten und bietet Ihnen unglaubliche und zahllose Ansätze, um Ihre Themen selbst in den Griff zu bekommen. Die Hypnose dient hier als Werkzeug sich selber helfen zu können.

Hierbei fördert die Hypnose z.B. Ihre Gesundheit, Ihr Gemüt, Ihr Selbstbewusstsein, das Lösen Ihrer Blockaden und das Ändern lästiger Muster oder Laster, wie zum Beispiel bei der Entspannung, Gewichtsreduktion oder bei der Raucherentwöhnung, Selbstwertsteigerung usw.

Hypnose ist eine Methode, mit der ein veränderter Bewußtseinszustand erreicht wird, den man Trance nennt.

Wir kennen solche Zustände aus unserem täglichen Leben, z.B. morgens, nachdem der Wecker geklingelt hat. Man hört schon Geräusche, Radio etc., ist aber noch in einem völlig entspannten Zustand.
Eine typische „Alltagstrance“ ist auch wenn wir ein spannendes Buch lesen oder einen tollen Film gucken. Hier blenden wir alles um uns herum aus und befinden uns in einem hypnotischen Zustand.

Ich biete in diesem Artikel die Kombination von Lomi Lomi Nui mit anschliessender Hypnose an um dir eine Auszeit vom Alltag und somit eine Stärkung durch diese Tiefenentspannung zu ermöglichen.

Diese besondere Art von „AUSZEIT“ wird ab Jänner 2016 in meiner Praxis angeboten Dauer ca 2 Stunden, Kosten € 180,- Terminvereinbarung notwendig. 

Italienischer Apfelkuchen ohne Mehl

13912607_10205506424020037_2596048358851327361_n

du brauchst…

-2 Äpfel (ca. 300 g)
-Saft und Schale von 1/2 Bio-Zitrone
-175 g weiche Butter
-1 Vanilleschote
-250 g + 100 g Zucker oder andere Süsse
-6 Eier (Gr. M)
-450 g Ricottakäse
-400 g gemahlene geschälte Mandeln
-50 g Mandelblättchen
-Staubzucker

so gehts…
1.
Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Viertel in Stücke schneiden, mit Zitronensaft mischen. Eine Springform (26 cm Ø) fetten. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C)
2.
Vanilleschote längs einschneiden. Mark herauskratzen. Mit 175 g Butter, 250 g Zucker und Zitronen­schale in eine Rührschüssel geben. Mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. Eier trennen. Eigelb nach­einander unter die Butter-Zucker-Creme rühren.
3.
Ricotta und gemahlene Mandeln unterrühren.
4.
Eiweiß steif schlagen und dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Ca. 1⁄3 Eischnee unter den Teig heben. Erst Äpfel, dann Rest Eischnee unterheben. In die Form füllen und mit Mandelblättchen bestreuen.
5.
Im heißen Backofen 1 1⁄4–1 1⁄2 Stunden backen, dabei nach ca. 45 Minuten mit Alufolie abdecken.
6.
Ofen ausschalten. Kuchen bei leicht geöffneter Backofentür ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Herausnehmen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Rat 20 des kleinen ÜberLEBENsratgeber

positive_thinking.jpgRat 20:

Sei ein positiver Mensch! Bitte verzeih die klischeehafte Darstellung, aber Realität und Klischee liegen oft verdächtig dicht beisammen. Du kennst diese oder ähnliche Situationen vielleicht: Der Ehemann kommt von der Arbeit nach Hause und erzählt erst einmal, wie schlimm der Tag war, wie unfähig die Kollegen sind und dass er so viel Arbeit hat. Die Frau stimmt sich ein und erzählt ihrerseits, wie anstrengend die Kinder den ganzen Tag waren, wie viel beim Einkaufen wieder los war und dass sie total fertig ist von diesem Höllentag. Das Ganze ist ein bisschen wie ein Duell, wer es wohl schwerer habe. Der halbe Abend ist vorbei und man hat sich in Selbstmitleid gesuhlt. Ist das die Ausnahme oder die Regel? Entscheide selbst für dich! Was wäre der richtige Weg? Sei optimistisch! Denken, reden, fühlen und handele als Optimist. Suche das Gute im Menschen und in jeder Situation. Denke positiv. Es wird Dir so viel besser gehen und es werden Dir viele positive Dinge ganz einfach zufliegen. Menschen haben durch positive Gedanken schon Krankheiten besiegt und vieles mehr. Du wirst die Menschen anziehen wie ein Magnet. Die Menschen umgeben sich gerne mit positiven Menschen. Fahre einmal in die Karibik und beobachte die Menschen dort. Sie sind in der Regel arm, aber gut gelaunt und optimistisch. Dieses Lebensgefühl kann mit Gold nicht aufgewogen werden. Ein guter Weg zu mehr Optimismus und zur Verstärkung positiver Gedanken ist die Selbsthypnose.

Das ist sehr leicht zu lernen. Natürlich ist auch die Hypnose ein sehr effizientes Mittel bei dieser Thematik. Sollten Du Fragen oder Anregungen zu diesem Ratgeber oder anderen Themen haben, wenden dich bitte per Mail an office@reinlein.at oder rufe uns unter Tel: 06643776631 an.

Rat 18 des kleinen ÜberLEBENsratgeber

step-by-step-arrowsRat 18:

Plane vom Ziel rückwärts! Vorab: Was ist ein Ziel? Ein Ziel unterscheidet sich ganz deutlich von einem Wusch. Ziele werden definiert und zwar bezüglich des Zeitraums, bis wann es erreicht sein soll. Was ist der Inhalt des Zieles und in welchem Ausmaß soll es erreicht werden? Die drei Faktoren sind also Zeitraum, Inhalt und Ausmaß. Beispiel: Heute in einem Jahr habe ich mein Gewicht um 10 kg reduziert. Ich setze mein Ziel fest. Dann blicke ich von der Zukunft (natürlich nur in meiner Vorstellung) zurück zur Gegenwart und schaue mir an, welche vielen kleinen Schritte notwendig waren, dieses Ziel zu erreichen. Diese Methode ist auch sehr gut in (Selbst-)Hypnose anwendbar, da in der Hypnose die Kapazitäten des Unterbewusstseins mit zur Verfügung stehen. Wenn mir die vielen kleinen Schritte klar sind, ist es eine Leichtigkeit, ein Ziel zu erreichen. Es wird immer Schritt für Schritt vorgegangen, das Ziel erreicht sich dann quasi von selbst.

Rat 17 des kleinen ÜberLEBENSratgebers

responsibility

Rat 17:

Vertrauen verpflichtet zur Selbstverantwortung!

Traust Du  anderen Menschen mehr zu, überträgt Du Ihnen mehr Verantwortung. Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Eine der effektivsten Methode, Menschen dazu zu bringen, dass Sie das Gleiche möchten wie wir, ist commitment, also die Selbstverpflichtung. Keine Regel, keine Norm, keine Strafe, nichts ist so stark, wie die Selbstverpflichtung. Gelingt es Dir, dass sich Menschen zu etwas selbstverpflichtet fühlen, werden sie alles in ihrer Macht stehende tun, um dies zu erreichen oder umzusetzen. Eine wirksame Methode, damit sich Menschen innerlich selbst verpflichten, ist, dass man ihnen Vertrauen entgegenbringt. Es wird Verantwortung übertragen und wenn diese angenommen wird, führt dies zur Selbstverpflichtung. Diese Methode funktioniert im Beruf genauso wie in der Kindererziehung.

 

 

 

Rat 16 des kleinen ÜberLEBENsratgeber

ministry-clipart-preschool-children-playing-clip-art-i4.jpgRat 16: Verpacke unangenehme Dinge in Spiel und Wettbewerb!

Die Menschen lieben Spiele und Wettbewerbe. Besonders Männer glauben, so Ihre Männlichkeit beweisen zu können und auch für die Unterhaltung sind Spiele und Wettbewerbe gerne willkommen. So ging z.B. schon manches Kind freiwillig ins Bett, weil die Eltern einen Wettbewerb machten, wer am schnellsten einschlafen könne.

Jedes Versicherungsunternehmen macht Verkaufswettbewerbe, etc. Spiele und Wettbewerbe wecken ungeahnte Motivation für Dinge, die wir sonst gar nicht so gerne täten.

 

« Ältere Einträge