Bärwurz Birnhonig

birnenmus 1

Gründliche Entgiftung und trotzdem so sanft als würde man einen Topf vom Schimmel reinigen – so eine starke Reinigungskraft hat die Birnhonig-Kur auf unseren Organismus. Diese Anwendung ist eine einfache und universelle Möglichkeit einer effizienten und nachhaltigen Entgiftung. Original nach Hildegard von Bingen auch bei Migräne.

Du brauchst…

  • 1 Kg Birnen
  • 70-100 g Honig
  • 70 g Birnhonig Würzmischung
  • Schraubgläser

so gehts…

Ca. 1 kg Birnen (Kerngehäuse entfernen), kochen und das Kochwasser abschütten, zu Brei stampfen, ca. 80-100 g Honig erwärmen (abschäumen), ca. 70 g Birnhonig-Mischung zugeben und einrühren, nochmals aufkochen.

Anwendung:

Täglich morgens 1 Teelöffel nüchtern, mittags 2 Teelöffel nach dem Essen und abends 3 Teelöffel zum Schlafengehen. Eine Kur dauert ca. 3 – 4 Wochen, in bestimmen Fällen wie Migräne ist es sinnvoll die Kur beim ersten Mail auf 8-12 Wochen auszudehnen.

Wirkung:

Wenn du deinen Körper einmal grundlegend reinigen möchten, dann ist diese Kur die Richtige für dich. Entgegen vielen anderen Möglichkeiten des Glauber- oder Bittersalzes, reinigt die Birnhonig-Kur sehr sanft und eine Überbeanspruchung des Darmes, der Leber oder Galle bleibt aus. Hildegard-Freunde kennen den Unterschied aus eigener Erfahrung sehr gut.

Die Birnhonig-Kur mit Bärwurz ist schonend und nicht übertrieben. Wie immer bei Hildegard – alles mit dem rechten Maß (Discretio). Wenn es beim ersten Mal nicht so funktioniert wie gewünscht, dann wendet man diese 2-3x an. Der Erfolg wird bestimmt auch sie überzeugen. Diese wunderbare Möglichkeit der Zellreinigung und Darmentgiftung sollte man alle ein bis zwei Jahre machen. Auch die Migräne konnte die Birnhonig-Mischung schon vielen verzweifelten Patienten für immer vertreiben (Migräne-Patienten sollten die Kur unbedingt jährlich wiederholen).

„…Das ist das köstlichste Latwerge und wertvoller als Gold und nützlicher als das reinste Gold, weil es die Migräne vertreibt…“ nach Hildegard v. Bingen.

Wichtiger Hinweis: Diese Kur sollte am Beginn aller Behandlungen von chronischen Leiden stehen.

Anwendung:
Entgiftung, Universalmittel zur (Blut-) Reinigung, Polyarthritis, Migräne, Dämpfigkeit, Übersäuerung und Fehlsäfte, rheumatische Beschwerden, Stärkung Abwehrkräfte, Entgiftung bei chronischen Erkrankungen;

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s