Schlagwort-Archiv: blumenkohl

Blumenkohl nach Art vom Sohn…

karfiol gebacken

Oft fällt mir auf das Karfiol (Blumenkohl) nicht die Beachtung in der hiesigen Küche findet, die ihm im Grunde  zusteht. Man sollte nicht nach dem Geruch beim Kochen urteilen… er ist bei richtiger Zubereitung unglaublich schmackhaft und so ganz nebenbei wirklich gesund.

Gesunde Info Blumenkohl/Karfiol

Hier eine Variante die gebacken wird und etwas indisch angehaucht ist.

Du brauchst

  • 1 Blumenkohl in Röschen geteilt
  • Salz und ein wenig Zitronensaft
  • 1 Tasse Mehl das du gut verträgst
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 Eier, etwas Pfeffer und Salz
  • 2 Tassen Brösel deiner Wahl (ich nehme PANKO, das sind chinesische Semmelbrösel, sie sind gröber und werden richtig knusprig)
  • Butterschmalz oder Rapsöl zum Ausbacken
  • Küchenkrepp zum Abtropfen der überschüssigen Öls

und so gehts…

  1. Einen Topf mit Salzwasser und Zitronensaft zum kochen bringen und den Blumenkohl bei offenem Topf 8-10 Minuten bissfest kochen. Abgießen und auf Küchenkrepp gut trocknen lassen.
  2. Wenn du magst kannst du die Gewürze Garam Masala und Kreuzkümmel in einer trockenen Pfanne gut anrösten. Diese Gewürze und Kurkuma mit dem Mehl mischen und die trockenen Blumenkohlröschen darin wälzen.
  3. Eier mit Pfeffer und Salz schaumig schlagen. Blumenkohl in die Eier tauchen, dann in Semmelbröseln wälze
  4. Öl (ca 8 cm vom Topfboden hoch) erhitzen und Blumenkohl darin frittieren, bis er von allen Seiten gebräunt ist. Mit einem Schaumlöffel entfernen und auf Küchenkrepp entfetten.
  5. Warm servieren. Dazu kannst du alles an Dip reichen das erfrischend dazu passt und dir schmeckt.

Pizzaboden aus Karfiol

Cauliflower pizza crust

Pizzaboden aus Karfiol

Immer mehr Menschen reagieren auf Weizen und Co sehr intolerant (Was sind Intoleranzen) Jedoch auf Pizza zu verzichten ist echt nicht immer lustig.. dieser Pizzaboden ist eine wirklich zu akzeptierende Lösung (Diana!!!) und schmeckt zudem auch super gut und gar nicht nach Blumenkohl

Zutaten (für 2 Pizzen)

  • 1 Karfiol (Blumenkohl)
  • 3 Eier
  • 150 g geriebener Käse
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pizzagewürz
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • Passierte Tomaten
  • Pizzabelag nach Wahl

so gehts:

Gib den rohen Blumenkohl in eine Küchenmaschine und püriere diesen fein aber nicht matschig. Nun mit den Eiern, dem Käse sowie Salz und Pfeffer vermischen, bis die Masse eine breiige Konsistenz aufweist. Sollte die Masse zu flüssig sein, kannst du sie nach dem Pürieren mithilfe eines Küchentuchs noch ausgepresst werden, sonst wird der Teig am Ende nicht knusprig.

Streiche nun die Hälfte des Blumenkohlteigs auf einem mit Backpapier belegten Backblech aus. Der Teig sollte recht dünn sein, da er sonst nicht knusprig wird. Genauso verfährst du mit der zweiten Hälfte des verbliebenen Teigs. Nun etwa 20 Minuten bei 200°C ab damit in den Ofen.

In der Zwischenzeit rührst du aus den passierten Tomaten, Knoblauch, Oregano, Pizzagewürz, Salz und Pfeffer eine Pizzasoße. Den Teig anschließend mit der Tomatensoße bestreichen und nach Belieben belegen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Mögliche Zutaten sind:

  • Spinat
  • Paprika
  • Salami
  • Mozzarella
  • Gekochter Schinken
  • Parmaschinken
  • Ruccola
  • und so vieles mehr

Nun für weitere 10 Minuten in den Ofen und anschließend hmmmm…

Tipp… du kannst den Boden auch vorbereiten und zu Freunden mitnehmen und erst dort fertigstellen. Auch kalt schmeckt diese wertvolle Pizza supergut..

Karotten Blumenkohl Curry

Karotten Blumenkohl CurryIMG_0003

2 Zwiebel

etwas Knoblauch

1 EL Kokosöl

2 cm Ingwer

500 g Karotten

1 kleiner Blumenkohl

Kurkuma

Gewürze

500 ml Kokosmilch

Ein paar Tropfen geröstetes Sesamöl (wer es mag sonst weglassen)

Zwiebel schälen und in Würferl schneiden, Knoblauch ebenso.

Im Kokosöl anschwitzen, nach ca 6 min den geschälten und feingeschnittenen Ingwer dazu.

In der Zwischenzeit die Karotten putzen und in mitteldicke Scheiben schneiden. Ebenfalls in die Pfanne, jetzt mit einem guten EL Kurkuma würzen und kurz mitrösten lassen.

Restliche Gewürze, wie Salz, Pfeffer und Suppenwürze dazu und mit der Kokosmilch aufgiessen.  Deckel drauf und nach dem aufwallen mal für ca 8 min schmoren lassen.

Blumenkohl in mundgerechte Stücke teilen. Ab in den Topf(oder Pfanne je nachdem) damit und für weiter 10 min mitdünsten lassen. Am Schluß dann abschmecken zb mit dem Sesamöl aufpeppen.

Auf dem Foto habe ich Wildspargel dazugereicht, erstens weil er so einen schöne Farbe und zweitens weil er auch wirklich gut schmeckt. Du kannst jedoch jeden anderen kulinarischen Farbtupfer verwenden, ganz nach Saison und Geschmack..

Wer eine Beilage braucht, es schmeckt Reis genauso gut wie Quinoa…

Aufklärung zum Wildspargel, der gar kein Spargel ist…. http://kultur-online.net/node/20810