Schlagwort-Archiv: Knoblauch

COWBOY FUTTER….schon wieder was schnelles… jetzt aber… LINSENGULASCH

linsengulaschein Satt- und Glücklich Macher… diese Linsen… und wenn du gute dampfgegarte Dosenlinsen (hab ich immer daheim) benutzt ist das auch echt fix gemacht und schnell am Tsch… hier bei uns zu Hause nennen wir das COWBOY FUTTER!

Zutaten:

  • 1 mittlere Zwiebel gehackt
  • 1 Knoblauch gehackt
  • Kokosfett
  • ein wenig Speck
  • Linsen gekocht oder gedämpft nach Bedarf
  • klein gewürfelte Karotten (wenn du magst)
  • Bohnenkraut
  • Salz und Pfeffer evt frisch geriebenen Muskat
  • ein Schuß Weisswein
  • Kokoscreme oder Creme Cousine Soja

so gehts…

Zwiebel in Fett anglasen und Knoblauch vorm braunwerden dazu geben. (klein gewürfelte Karotten hätten jetzt ihren Auftritt… ein wenig einkochen lassen) Speck dazu und nur kurz mitrösten sonst wird er zu ausgebraten…

Bohnenkraut kurz mitkochen lassen und mit einem Schuß Weisswein ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und evt mit Muskat gerieben aufpimpen…

Wer mag kann das ganze noch ein wenig sämiger machen mit der Creme oder aber zum Anrichten einen Klecks oben drauf setzen… guten Appetit…

Tipp… auch klein geschnittene Kartoffeln, Würstel usw können in diesen köstlichen Eintopf… und er schmeckt auch aufgewärmt supergut…falls noch etwas übrig bleibt – sehr unwahrscheinlich…

..für Fleischtiger… bei uns zu Hause gab es oft mal ein „Geselchtes“ dazu… hihi bin gespannt ob meine Germanen wissen was das ist…

Knoblauchsupperl mit Süßkartoffel

  • süßkartoffel knoblauch supperleZutaten
  • 20 Knoblauchzehen
  • 2 Karotten
  • 1 Süßkartoffel
  • etwas Kokosöl
  • Suppenwürze
  • Salz und Pfeffer
  • ein paar Tropfen geröstetes Sesamöl (wer mag und verträgt)
  • 1/2 l Wasser
  • 1/2 Kokosmilch

so gehts..

Knoblauchzehen schälen und zerdrücken und mit dem Kokosöl in einen Topf bei mittlerer Hitze anschmoren lassen.

In der Zwischenzeit die Karotten und die Süßkartoffel schälen und in Stückerl schneiden – ab  zum Knoblauch und ein wenig (ca 10 min) mitspielen lassen… Wenn das ganze zu duften anfängt mit den Gewürzen und dem Wasser aufpeppen und ca 20 min vor sich hinköcheln lassen.

Mit dem Pürrierstab oder der Küchenmaschine fein pürieren und die Kokosmilch dazugiessen, nochmal kurz aufwallen lassen und mit Salz Pfeffer und dem Sesamöl abschmecken.

Wer mag kann diese Suppe auch noch mit einer Einlage pimpen… zb Garnelen, Lachs oder Hühnerbruststückerl… genauso wie geröstete Nüsse ec…

Diese wärmende Suppe schmeckt etwas süsslich, jedoch durch den Knoblauch auch sehr würzig… das Sesamöl gibt dem Ganzen eine besonderen Touch… schnell gemacht und sehr sättigend…